Dichter:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Themen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Geburtstagsgedichte Gedichte

Geburtstagsgedichte zum 40. Geburtstag
Geburtstagsgedichte zum 50. Geburtstag


Geburtstagsgedichte - Wenn Sie ein Geburtstagsgedicht oder Geburtstagszitat, einen Vers oder einen Reim suchen, dann sind sie hier richtig. Sie möchten etwas ausdrücken, danke sagen, gratulieren?

Mit einem Geburtstagsgedicht machen Sie einem lieben Menschen eine Freude. Damit haben Sie ein ganz besonderes Geschenk gewählt. Geburtstagsgedichte. Übersicht und Sammlung von Gedichten und Geburtstagsgedichte. Gedichte über Ferienhäuser und Geburtstage in Dänemark. Geburtstagsgedichte zum 30. Geburtstag. Übersicht und Sammlung von Gedichten und Geburtstagsgedichte. Geburtstagsgedichte zum 40. Geburtstag. Geburtstagsgedichte zum 50. Geburtstag.

top

Hubert Wendloh (Geburtstagsgedichte)
Geburtstag


Geburtstag hast Du, welch ein Streben,
Was für ein schöner Tag,
Dass wir ihn mit dir erleben.
Wünschen, wollen, alles was man mag
Das hast Du heut' und fühlst ein Beben.

Lebst es uns vor, und das an jedem Tage,
Das, was den Menschen hoch erfreut.
Lebst es aus, und das in jeder Lage.
All das ist wahr, wir sehn es hier erneut,
Dein Leben, wie eine schöne Waage.

Justinus Kerner (Geburtstagsgedicht)
Kurzes Geburtstagsgedicht


Wann du geboren, weiß ich nicht,
Will's wissen nicht, wenn ichs auch fände,
sei mir ein Kreis, ein ew'ges Licht,
wie ohne Anfang so ohn' Ende!

top

Christian Parisius (Geburtstagsgedichte)
Lustiges Liebes-Gedicht zum Geburtstag


Nicht nur, weil heut' dein Geburtstag ist
Muss ich dir Nettes sagen
Weil du meine Liebste bist
Will ich drei Worte wagen
Ich liebe dich.

Waren auch Tage manchmal schwer
So wollt' ich doch nur dich
Ohne dich wär' das Leben doch leer
Will von dir nur noch mehr und mehr
So lieb' ich dich.

Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Weihnachtsgedichte

Christian Parisius (Geburtstagsgedichte)

Gedicht zum 30. Geburtstag
Gedicht zum 40. Geburtstag
Gedicht zum 50. Geburtstag
Gedicht zum 60. Geburtstag

Es war einmal ein kleiner Reiter
Im Schaukelstuhl zur späten Stund
Dann war's ein Schaukelpferd, das wollte weiter
Ein Fahrrad dann und ziemlich bunt

Die Tage flogen immer schneller, vergingen, kamen, kommen
Und Monate und Jahre, was wisst ihr?
Der/Die Feiernde, schon ganz benommen
Der Gratulant steht gerade, hier.

Was wir für diese Feier mitgebracht
Verpackt mit Glanzpapier und Schleifen
Verfeiern wir gleich heute Nacht und
Gute Vorsätze - können später reifen.
In dieser schönen Frühlingsnacht/Sommernacht/ Herbstnacht/Wintersnacht
mit feucht-fröhlichem Geburtstagszauber
Und glaubt mir doch, wer hat's bedacht
Liebe/r X, bleib uns schön sauber.

Wir wünschen Dir für alle Zeiten
Wohlergehen, Genuss und Glück,
Soll'n Geburtstagswünsche Dich begleiten
Schau nach vorn und nie zurück!

Johann Wolfgang von Goethe (Geburtstagsgedicht)
Kurzes Geburtstagsgedicht von Goethe


Dem schönen Tag sei es geschrieben
Oft glänze dir sein heiteres Licht.
Uns hörest du nicht auf zu lieben,
Doch bitten wir: Vergiss uns nicht.

top

Hubert Wendloh (Geburtstagsgedichte)
Du bist jetzt 30/40/50/60/70 Jahre alt


Du bist jetzt 30/40/50/60 Jahre alt.
Dies hat deinem Leben
einen neuen Schub gegeben.
Was jetzt passiert, ist dir bekannt,
Du bist bekannt im ganzen Land.
Dein Spaß am Leben
bringt die Menschen zum Beben.
Deine Ruhe, deine Kraft,
Was Deine Arbeit alles schafft
Im neuen, stürmenden Jahrzehnt,Bleibt hier auch nicht unerwähnt.
Ich stehe hier und stelle fest,
Ein bisschen grau/schwarz/blond/braun das lässt
Nur Dich als Frau/Mann erblühen.

top

Franz Grillparzer (Geburtstagsgedichte)
Stammbuch


Werde, was du noch nicht bist,
Bleibe, was du jetzt schon bist,
In diesem Bleiben und diesem Werden
Liegt alles Schöne hier auf Erden.

top

Volksmund (lustige Geburtstagsgedichte)
Alles Liebe zum Geburtstag

Liebe/r XXX,
Geburtstag hast Du heute
versammelt sind hier viele Leute!
Lass' immer nur den Sonnenschein
Freude und Lachen in Dein Herz hinein!
Du wirst heut' XX Jahre jung,
Schau nach vorn, lebe mit Schwung,
Mit Kraft und Witz und auch Elan,
packst Du auch Dein neues Lebensjahr an.
Eines was wirklich wichtig ist:
Bleib' Du nur, wie Du jetzt bist!
Mit diesen Geburtstagsversen und lieben Grüßen
Wollen wir Dir heute den Tag versüßen!
Alles Liebe und Gute zum XX. Geburtstag wünschen Dir
XXX

top

Ferdinand von Saar (Geburtstagsgedichte)
Alter


Das aber ist des Alters Schöne,
Dass es die Saiten reiner stimmt,
Dass es der Lust die grellen Töne,
Dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt.

Ermessen lässt sich und verstehen
Die eig'ne mit der fremden Schuld,
Und wie auch rings die Dinge gehen,
Du lernst dich fassen in Geduld.

Die Ruhe kommt erfüllten Strebens,
Es schwindet des verfehlten Pein -
Und also wird der Rest des Lebens
Ein sanftes Rückerinnern sein.

top

Volksmund (lustige Geburtstagsgedichte)
Kurzes Geburtstagsgedicht


Liebe/r X
Denk nur einmal XX Jahre zurück,
du warst deiner Eltern Glück.
XX Jahre sind nun verronnen,
deshalb sind wir heute alle gekommen.
Freuen uns und sind deine Gäste,
Wünschen dir nur das Allerbeste
an deinem hohen Ehrentag,
der sich noch recht oft jähren mag!
Nur das Beste zum XX. Geburtstag wünschen
XXX

top

Levrai (Geburtstagsgedichte)
Zum Geburtstag nur das Beste


Zum Geburtstag nur das Beste
Wir feiern heut, die Reste
Lassen wir für's nächste Mal

Wer feiert, der hat keine Qual
wer singt, lebt schon im grünsten Tal
Ein langer Weg ist unser Ziel

Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Weihnachtsgedichte

Hubert Wendloh (Geburtstagsgedichte)
Gedicht zum XX. Geburtstag


Hat Dir die Zeit
Doch ein Schnippchen geschlagen?
Heut noch nach Männern/Frauen zu schauen
Erfüllt Dich dies vielleicht schon mit Grauen?
Ist das Leben nun vorbei?
Vorbei und aus und jeden Tag Brei
Wälzt Du Dich schon im Einerlei?
Carpe Diem - Nutze den Tag
Das tu ich nicht schaffen, was ich nicht wag'.
Don't worry, be happy
Scheiß' drauf, ein Cappy
Steht Dir doch gut.

Das Leben, mein/e Freund/in
Liegt Dir doch im Blut
Und bist Du nun weiter
Auf dieser Leiter
So sag ich nur dies:
Die Zukunft wartet
Du bist schon gestartet.

top

Friedrich von Schiller (Geburtstagsgedichte)
Hoffnung


Es reden und träumen die Menschen viel
Von bessern künftigen Tagen,
Nach einem glücklichen goldenen Ziel
Sieht man sie rennen und jagen.
Die Welt wird als und wird wieder jung,
Doch der Mensch hofft immer Verbesserung.

Die Hoffnung führt ihn ins Leben ein,
Sie umflattert den fröhlichen Knaben,
Den Jüngling locket ihr Zauberschein,
Sie wird mit dem Greis begraben,
Denn beschließt er im Grabe den müden Lauf,
Noch am Grabe pflanzt er - die Hoffnung auf.

Es ist kein leerer schmeichelnder Wahn,
Erzeugt im Gehirne des Toren,
Im Herzen kündet es laut sich an:
Zu was Besserem sind wir geboren!
Und was die innere Stimme spricht,
Das täuscht die hoffende Seele nicht.

top

Johann Wolfgang von Goethe (Geburtstagsgedichte)
Lebensregel


Willst du dir ein hübsch Leben zimmern,
Musst dich ums Vergangne nicht bekümmern;
Das Wenigste muss dich verdrießen;

Musst stets die Gegenwart genießen,
Besonders keinen Menschen hassen
Und die Zukunft Gott überlassen.

top

Friedrich von Schiller (Geburtstagsgedichte)
Geburtstagsgedicht von Schiller


Rastlos vorwärts musst du streben,
nie ermüdet Stille stehn,
willst du die Vollendung sehn,
musst ins Breite dich entfalten,
soll sich deine Welt gestalten,
in die Tiefe musst du steigen,
soll sich dir das Wesen zeigen,
nur Beharrung führt zum Ziel,
nur die Fülle führt zur Klarheit,
und im Abgrund wohnt die Wahrheit.

top

Joachim Ringelnatz (Geburtstagsgedichte)
Geburtstagsgedicht


Ach wie schön, dass Du geboren bist!
Gratuliere uns, dass wir Dich haben,
Dass wir Deines Herzens gute Gaben
Oft genießen dürfen ohne List.

Deine Mängel, Deine Fehler sind
Gegen das gewogen harmlos klein.
Heute nach vierzig Jahren wirst Du sein:
Immer noch ein Geburtstagskind.

Möchtest Du: nie lange traurig oder krank
Sein. Und: wenig Hässliches erfahren. -
Deinen Eltern sagen wir unseren fröhlichen Dank
Dafür, das sie Dich gebaren.

Gott bewinke dir
Alle Deine Schritte;
Ja, das wünschen wir,
Deine Freunde und darunter (bitte)
Dein ...

Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Weihnachtsgedichte

Justinus Kerner (Geburtstagsgedichte)
Alte Laute


Hörst du den Vogel singen?
Siehst du den Blütenbaum?
Herz! kann dich das nicht bringen
Aus deinem bangen Traum?

Was hör' ich? Alte Laute
Wehmüt'ger Jünglingsbrust,
Der Zeit, als ich vertraute
Der Welt und ihrer Lust.

Die Tage sind vergangen,
Mich heilt kein Kraut der Flur;
Und aus dem Traum, dem bangen,
Weckt mich ein Engel nur.

top

Novalis (Geburtstagsgedichte)
Zu Sophiens Geburtstag


Wer ein holdes Weib errungen
Stimme seinen Jubel ein.
Mir ist dieser Wurf gelungen
Töne Jubel – die ist mein.
So hat nie das Herz geschlagen
Nie so hoch und nie so gut.
Künftig neigt vor meinen Tagen
Selbst der Glücklichste den Hut.

Fest umschlingt den Bund der Herzen
Nun der Ring der Ewigkeit,
Und es bricht der Stab der Schmerzen
Am Altar der Einigkeit.
O –! im Himmel ist geschlossen
Unsrer Herzen süßer Bund.
Ist ein bessrer Spruch entflossen
Je des Schicksals weisen Mund?

Dir gehört nun was ich habe,
Was ich denke fühle bin,
Und du nimmst nun jede Gabe
Meines Schicksals für dich hin.
Was ich sucht, hab ich gefunden,
Was ich fand, das fand auch mich,
Und die Geißel meiner Stunden
Zweifelsucht und Leichtsinn wich.

Nimmer soll mein Mund dich loben
Weil mein Herz zu warm dich ehrt.
Tief im Busen aufgehoben
Wohne heimlich mir dein Wert.
Wenn ich wunde Herzen heile
Jede Stunde besser bin
Nie im Guten lässig weile
Dieses Lob nimm dir dann hin.

Liebes Mädchen deiner Liebe
Dank ich Achtung noch und Wert,
Wenn sich unsre Erdenliebe
Schon in Himmelslust verklärt.
Ohne dich wär ich noch lange
Rastlos auf und ab geschwankt,
Und auf meinem Lebensgange
Oft am Überdruss erkrankt.

Wenn nur unsre Mutter wieder
Frisch und ledig bei uns steht
Und im Kreise unsrer Brüder
Stolz die Friedensfahne weht.
Wenn dann noch ein Süßer Trauter
Unsre Lolly fest umschlang –
O –! Dann tönt noch zehnfach lauter
Unsres Jubels Hochgesang.

Wenig still durchhoffte Jahre
Leiten unverwandt zum Ziel,
Wo am glücklichen Altare
Endet unsrer Wünsche Spiel,
Uns, auf ewig Eins, verschwinden,
Wölkchen gleich, des Lebens Mühn
Und um unsre Herzen winden
Kränze sich von Immergrün.

(Den Namen kann man für einen Vortrag austauschen)

Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Weihnachtsgedichte

top